Den Kinofilm „Die Schöne und das Biest“ bewarb Disney von Mitte Februar bis Mitte April 2017 mit Splits und klassischen Spots. Wie die Sonderwerbeform im Vergleich zum klassischen Spot abschneidet, haben wir mit einer experimentellen Studie untersucht. Das Ergebnis: Mit einer Kombination aus PreSplit und klassischem Spot werden die Stärken des jeweiligen Werbemittels optimal ausgenutzt. Der PreSplit sorgt für Aufmerksamkeit, der klassische Spot weckt Emotionen und macht Lust auf den Film.

Info

Medien: TV
Werbeform: Klassischer Spot, Sonderwerbeformen
Budget: 1-3 Mio. €
Kampagnenziel: Bekanntheit aufbauen, Produkt-Neueinführung
Zielgruppe: Frauen
Branche: Medien

Key-Facts

  • Der PreSplit überzeugt durch seine hohe Aufmerksamkeitsstärke.
  • Der klassische Spot sammelt aufgrund seiner Länge eher Sympathiepunkte ein und motiviert zum Besuch des Films.
  • Beide Werbeformen ergänzen sich in ihrer Wirkung sehr gut.

Download Studie (pdf,203.705 kb)