Neun Jahre liegt der Start der Premiumpartnerschaft des Automobilherstellers Opel und dem Erfolgsformat Germany‘s next Topmodel schon zurück. 2021 – nach zwei Jahren Abstinenz – ist Opel zurück bei der Modelshow und legt ein erfolgreiches Comeback mit gleich zwei Modellen hin. Die Strahlkraft von Germany‘s next Topmodel hat in diesem Jahr wieder ihr volles Ausmaß erreicht, wovon Marken insgesamt profitieren können. Und Opel hat dieses Jahr gezeigt, dass ein Comeback nach kurzer Pause durchaus sinnvoll sein kann. Die noch vorhandene Verbindung zwischen Format und Marke ermöglicht direkt hohe Niveaus zum Wiedereinstieg.

Info

Medien: TV
Werbeform: Sponsoring, Sonderwerbeformen
Zielgruppe: Frauen
Budget: 1-3 Mio. €
Branche: Auto
Kampagnenziel: Absatzsteigerung, Image verbessern

Key-Facts

Der Opel Corsa ist bei nahezu allen Stammseherinnen bekannt . Die Bekanntheit des Modells Mokka steigt unter den Stammseherinnen der Sendung deutlich
bekannter (+3 5 Prozent).
Die Werbeerinnerung steigt für beide Modelle deutlich an, wobei der Opel Mokka nochmals stärker von dem Engagement profitiert
Die Kaufbereitschaft für beide Modelle liegt auf einem nahezu identischen Niveau. Über 40 Prozent können sich vorstellen, eines der Modelle zu kaufen.
Der Opel Mokka wird als sportliches Fahrzeug mit klarem Design wahrgenommen. Die Integration bei GNTM steigert diesen Eindruck deutlich und senkt den
Eindruck eines langweiligen Modells.
Spontan erinnern sich 42 Prozent der Seherinnen und 60 Prozent der Stammseherinnen an das Sponsoring von Opel. Das Niveau von 20 18 kann noch nicht wieder
erreicht werden, wobei durch die veränderte Erhebungsart die Vergleichbarkeit eingeschränkt ist.
Gestützt wird das Sponsoring des Opel Mokka von den Stammseherinnen stärker wahrgenommen. Insgesamt werden schon wieder sehr hoh e Niveaus erreicht.
Bei der Placementerinnerung geben 90 Prozent der Stammseherinnen an, sich an Autos von Opel in der Sendung erinnern zu können.
Download Studie (pdf,753.764 kb)