Bei der Videonutzung dominiert nach wie vor das lineare TV. Wie aus der Studie „Fourscreen Touchpoints 2019“ der Mediengruppe RTL hervorgeht, entfallen drei Viertel des täglichen Bewegtbildkonsums bei den 14- bis 59-Jährigen auf das klassische TV, 13 Prozent auf bezahlpflichtige Streamingdienste wie Netflix und 6 Prozent auf kostenlose Videoportale wie Youtoube. Bei den 14- bis 25-Jährigen erreicht das lineare Fernsehen 53 Prozent, die Streamingdienste kommen hier auf 24 Prozent.

Mehr Informationen