"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ist seit elf Jahren eine zuverlässige Größe, die regelmäßig hohe TV-Reichweiten erzielt, von denen programmnahe Werbeformen profitieren können. Der von IP Deutschland entwickelte Animated Action Move lehnt sich dabei als neuartige Form des Movesplits an die redaktionelle Animation vor dem Werbeblock an.

Info

Kampagnenziel: Absatzsteigerung, Image verbessern
Zielgruppe: Erw. 14-59
Medien: TV
Werbeform: Sonderwerbeformen
Branche: Schnelldreher

Key-Facts

  • Animated Action Move mit hoher Durchsetzungskraft: McDonald‘s wird mit der neuen Werbeform ungestützt gleich nach PiCKUP!, dem langjährigen Werbepartner von IBES, genannt. Gestützt positioniert sich McDonald‘s mit dem Animated Action Move nach PiCKUP! und den beiden Sponsoren und ist damit sehr aufmerksamkeitsstark. Inhaltlich erinnert sich die Mehrheit der Befragten an die Gutschein-Aktion (ca. 40%) bzw. an die abgebildeten Produkte (23%). Jeder Zehnte gibt aber auch Details zur Werbeeinbindung richtig wieder. Die Werbe-Logik mit drei aufeinander folgenden Werbe-Bestandteilen wird dabei mehrheitlich erkannt. Die inhaltliche Anlehnung an den vorangehenden redaktionellen Content, der ebenfalls animiert war, gefällt der Mehrheit und führt zu einer harmonischen Einbindung der Werbung in die Sendung und zu einer hohen Format-Passung. Auch bezüglich Einzigartigkeit und Innovationskraft überzeugt die Werbung.
  • Cut In stärkt die Awareness und steigert die Wahrnehmung der Gutschein-Aktion: Auch der Cut In ist aufmerksamkeitsstark und positioniert sich ähnlich stark wie der Animated Action Move im Ranking um die gesehene Werbung innerhalb der untersuchten Sendung. Produkt-gestützt gibt jeder Zweite an, diese McDonald‘s-Werbung gesehen zu haben. Obwohl der Cut In mitten im Programm zu sehen ist, findet er insgesamt eine hohe Akzeptanz und regt für drei Viertel der Befragten gut dazu an, wieder bei McDonald‘s essen zu gehen. Inhaltlich wird auch bei dieser Werbeform die beworbene Gutschein-Aktion richtig wiedergegeben, es werden von den Befragten sogar Details zum Erhalt der Gutscheine genannt.

Download Studie (pdf,1778.923 kb)