Fokus auf das Wesentliche – Flut der Medienangebote verstärkt Wunsch nach Reduktion und Selbstbestimmung
Individuelle Kontrolle ist in Zukunft das größte Bedürfnis der Mediennutzer. Die Konsequenz ist eine Konzentration auf das Wesentliche, um Ausmaß, Geschwindigkeit, Vielfalt, Vernetzung und Komplexität der Angebote Herr werden zu können. In letzter Konsequenz kann dieser tiefe Wunsch nach mehr Kontrolle auch zum völligen Medienverzicht führen. Das ist das zentrale Ergebnis der qualitativ-psychologischen Grundlagenstudie „Mediennutzung 2024“, die das Kölner rheingold institut im Auftrag der WDR mediagroup (WDRmg) durchgeführt hat.
Zur Studie