Die Bewegtbildnutzung in Deutschland steigt weiter an. Es werden in Summe immer mehr und immer länger Filme, Serien und andere Fernseh- oder Videoangebote geschaut. Dabei dominiert das klassische TV-Angebot nach wie vor den Video-Markt: Auf kein anderes Bewegtbildangebot entfällt ein so großer Nutzungsanteil wie auf das frei empfangbare Fernsehen. Gleichzeitig verändert sich auch die Internetnutzung, mediale Angebote sind dabei ein entscheidender Wachstumsfaktor. Auch der Fernseher spielt eine zunehmend wichtige Rolle.
Zur Studie