SEAT ist nun seit insgesamt sechs Jahren Partner von „The Voice of Germany“. 2019 schickten sie das Modell Arona in den Ring und setzten den Kompakt-SUV mit Sponsoring und Placements gekonnt in Szene. Zusätzlich engagierten sie sich erstmalig bei der SEAT Comeback Stage, einem reinen Online-Team um Coach Nico Santos. Die Maßnahmen waren erneut erfolgreich. Die Ergebnisse unserer Begleitforschung zeigen, wie gut Format und Sponsor weiterhin zusammenpassen. Die Placements performten gewohnt gut und die neue Comeback Stage sorgte für einen zusätzlichen Boost.

Info

Zielgruppe: Erw. 14-49 Jahre
Werbeform: Sonderwerbeformen, Sponsoring
Branche: Auto
Budget: über 3 Mio. €
Kampagnenziel: Response generieren, Image verbessern, Bekanntheit aufbauen
Medien: TV

Key-Facts

  • Spontan wird SEAT von 21 Prozent der The Voice-Seher und 36 Prozent der Stammseher genannt. Gestützt erinnern sich 54 Prozent (Endmessung) sowie 69 Prozent (Stammseher) an den Hauptsponsor.
  • 72 Prozent finden das Sponsoring passend (Skalenwerte 1 bis 3).
  • An die Produktplatzierungen erinnern sich 46 Prozent der Seher und 69 Prozent der Stammseher.
  • Die Placements gewinnen an Glaubwürdigkeit und gefallen im Allgemeinen. Insbesondere die Stammseher empfinden die Placements als passend zur Sendung.
  • 45 Prozent der Befragten können sich an die Comeback Stage erinnern, sowie 75 Prozent der Stammseher.
  • Die Comeback Stage selbst kommt bei den Befragten gut an, 59 Prozent vergeben die beiden Bestnoten.
  • An SEAT als Sponsor der Comeback Stage erinnern sich 17 Prozent spontan und 39 Prozent gestützt. Die Stammseher nennen SEAT häufiger als Sponsor (23 Prozent ungestützt, 50 Prozent gestützt).

Download Studie (pdf,570.86 kb)