Kein „The Voice of Germany“ ohne SEAT: Bereits zum dritten Mal in Folge unterstützte SEAT mit seinem Modell Leon die beliebte Musikshow und war zugleich Sponsor und Placement-Partner. Diese Kontinuität zahlt sich aus. Die Ergebnisse unserer Begleitforschung zeigen positive Entwicklungen bei allen Markenkennwerten. Erfolgsformate wie „The Voice of Germany” bieten Marken eine optimale Bühne, um sich aufmerksamkeitsstark als Sponsor- oder Placement-Partner zu präsentieren. Gerade längere Kooperationen zahlen sich für die Marken aus: Sendung und Marke werden als zusammengehörig wahrgenommen, so dass Marken vom positiven Image der Sendung profitieren.

Info

Budget: über 3 Mio. €
Medien: TV
Kampagnenziel: Response generieren, Image verbessern
Werbeform: Sponsoring
Zielgruppe: Erw. 14-49 Jahre
Branche: Auto

Key-Facts

  • Der SEAT Leon ist weitläufig bekannt, unter den Stammsehern kennen ihn 91 Prozent.
  • Die Werbeerinnerung steigt im Sendungsverlauf. Fast die Hälfte der Stammseher erinnert sich an Werbung für den SEAT Leon.
  • In diesem Jahr ​steigt die Kaufbereitschaft auf 73 Prozent.
  • Auch die Sponsorerinnerung steigt im Vergleich zum Vorjahr: Spontan erinnern sich 23 Prozent (Vorjahr 14 Prozent), gestützt 47 Prozent (40 Prozent) an den SEAT Leon als Sponsor.
  • Das Sponsorfitting wurde in diesem Jahr mit 58 Prozent (passt (sehr) gut) noch höher bewertet als 2015 (44 Prozent).
  • Das Placement wurde von 44 Prozent der Zuschauer erinnert. Es hat ihnen gut gefallen und passte gut zur Sendung.

Download Studie (pdf,477.266 kb)