Tamron wollte seine Bekanntheit erhöhen und das Interesse für deren Produkte schüren.

Info

Werbeform: Klassischer Spot
Kampagnenziel: Bekanntheit aufbauen, Absatzsteigerung
Branche: Gebrauchsgüter
Budget: 1-3 Mio. €
Zielgruppe: Erw. 14-49 Jahre
Medien: TV

Key-Facts

  • Die gestützte Werbeerinnerung steigt nach der Kampagne von 12 auf 15 Prozent, was einen Zuwachs von 29 Prozent ausmacht. In nahezu allen Zielgruppen wird Tamron nach der Kampagne zum Teil deutlich besser erinnert. Die Endmessung belegt einen starken Erinnerungseffekt der TV-Werbung: Mehr als jeder Zweite hat die Werbung im Fernsehen wahrgenommen.
  • Markenbekanntheit bleibt insgesamt noch stabil, bei Besserverdienern und Personen, die sich für das Thema Fotografie interessieren, steigt die gestützte Markenbekanntheit um 7 Prozent bzw. 6 Prozent. Auch die Kaufbereitschaft für ein Tamron-Objektiv reagiert noch nicht signifikant auf die Werbung. In der Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren sowie bei Geringverdienern sind jedoch bereits Zuwächse zu verzeichnen. Die Internet-Suchanfragen steigen im Zuge der Kampagne stark an – ein klarer Beleg dafür, dass die Kampagne zu greifen beginnt.
  • Die ersten Effekte der TV-Kampagne greifen bereits: Die Werbeerinnerung steigt um 29 Prozent, das Fernsehen wird als Werbemedium ausgezeichnet erinnert. Nun gilt es, aus dieser Aufmerksamkeit Markeninteresse und Kaufbereitschaft zu erzeugen. Eine Fortsetzung der Kampagne wäre empfehlenswert, um durchschlagenden Markenerfolg zu erzielen.

Download Studie (pdf,3370.608 kb)