1,45 Millionen Zuschauer verfolgten durchschnittlich die jüngste Staffel von „The Taste“, die von Oktober bis Dezember 2017 lief. Erstmals mit an Bord war auch die Fluggesellschaft Emirates. Wie eine enge Verbindung zwischen Format und Marke geschaffen werden kann, zeigt das integrierte Konzept der SevenOne Media und AdFactory. Mit einer umfangreichen 360 Grad-Kampagne weckt Emirates im Rahmen der Kochshow Lust auf Reisen und kulinarische Erlebnisse. Die gelungene Integration trägt nicht nur zur Steigerung der Bekanntheit bei, sondern wirkt sich auch positiv auf den Markenkern der Airline aus.

Info

Medien: TV
Kampagnenziel: Bekanntheit aufbauen
Werbeform: Sponsoring
Zielgruppe: Erw. 14-59
Budget: 500 Tsd. – 1 Mio. €
Branche: Touristik

Key-Facts

  • Die Bekanntheit von Emirates liegt gestützt bereits auf einem hohen Niveau: Mithilfe der TV-Integration bei „The Taste“ steigt die Bekanntheit der Marke bei den Sehern der Sendung um 3 Prozent, bei den Stammsehern sogar um 10 Prozent. Die Werbeerinnerung wächst bei den Sehern deutlich – um 18 Prozent.
  • Emirates hat ein ausgeprägtes Markenprofil, das durch die TV-Integration geschärft wird. Besonders starke Imageeffekte zeigen sich bei den Stammsehern von „The Taste“: Auf den Dimensionen „führende Fluggesellschaft“ und „hochwertige Speisen während des Fluges“ sind die größten Zuwächse zu verzeichnen.
  • Das Sponsoring wird von knapp 30 Prozent der Befragten erinnert. 60 Prozent (Top2-Box) finden das Sponsoring von Emirates (sehr) passend zur Sendung „The Taste“.
  • Die Placements und die Advertorials „Tastes of the World“ werden von etwa ein Drittel der Befragten erinnert. Die Advertorials kommen bei den Befragten sehr gut an: 70 Prozent der Befragten bewerten die Kurzsendung(en) mit gut bzw. sehr gut. Die Advertorials liegen somit weit über Benchmarkniveau.
    Fazit
    Die TV-Integration bei „The Taste“ war ein voller Erfolg und hat bei den Sehern der Sendung in allen relevanten Werbewirkungsindikatoren Zuwächse erzielt.

Download Studie (pdf,1188.521 kb)