Bekanntheit spezieller Zoobles Osterprodukte erhöhen und bei Kindern und Mütter ein Kaufinteresse generieren.

Info

Werbeform: Klassischer Spot
Kampagnenziel: Bekanntheit aufbauen, Absatzsteigerung
Branche: Handel
Budget: keine Angabe
Zielgruppe: Kinder 3-13 Jahre, HHF
Medien: TV

Key-Facts

TV-Spots und saisonale Sonder-Editionen der Sammelfiguren kommen bei Müttern und Kindern bestens an.
In diesem Jahr werden wieder unter vielen Weihnachtsbäumen Sammelfiguren liegen, denn die bunten Fantasiewesen erleben derzeit eine Renaissance in deutschen Kinderzimmern. Auch neue putzige Zoobles des Spielzeugkonzerns Spin Master sorgen dafür, dass der Sammelspaß weitergeht. Zu Ostern gab es eine besondere Überraschung: zwei Hasen, ein Küken und eine Katze im limitierten, glitzernden Osterei. Diese wurden in einem der drei TV-Spots für Zoobles beworben, die IP Deutschland auf ihre Werbewirkung hin überprüfte.
Die Forschungsergebnisse zeigen, wie schnell die letztes Jahr in Deutschland eingeführten Zoobles die Herzen der Mädchen eroberten: Die Zoobles Werbeerinnerung bewegt sich mit 40% auf Position 1 der abgefragten Marken. Entsprechend kannte die deutliche Mehrheit der Kinder (72%) und der Mütter (61%) die Marke Zoobles.
Zu saisonalen Anlässen liegen längst nicht mehr nur Süßigkeiten im Geschenkekorb. So findet jede zweite Mutter auch spezielle Osterprodukte wichtig. Beliebtestes Ostergeschenk waren dieses Jahr Sammelfiguren, die 29% der befragten Mädchen bekommen hatten.
Dementsprechend traf auch der Zoobles Oster-Spot auf gute Resonanz: 76% der Kinder und 63% der Mütter erinnerten sich daran, dass es zu Ostern besondere Zoobles Produkte gab. Mehr als ein Drittel der Kinder (35%) haben sich Zoobles zu Ostern gewünscht. Und die Mütter erfüllen diese Wünsche gern: Die Mehrheit der Kinder, die sich Zoobles gewünscht hatten, haben diese auch bekommen.
Die getesteten Spots „Mama“, „Ei“ und „Tierchen“ erzielten gleichermaßen exzellente Akzeptanzwerte: Zwischen 82 und 86% der Kinder bewerteten sie als „gut“ oder sogar „richtig gut“. Besonders positiv wurden von den Mädchen die bunte Gestaltung (69%) und die lustige Anmutung (58%) der Spots hervorgehoben.
Der Werbung gelang es, die Produkte deutlich zu kommunizieren („macht sofort klar, für was das ist“, 62% Zustimmung) und eine hohe Emotionalität zu transferieren („Zoobles sind zum Liebhaben“, 60% Zustimmung). Dementsprechend konnte bei mehr als jedem zweiten Kind eine hohe Begehrlichkeit geweckt werden („macht mir richtig Lust auf Zoobles“, 58% Zustimmung). Aber die Zoobles TV-Spots erzielten nicht nur hervorragende Werbewirkungswerte; die TV-Werbung hatte auch einen erfreulichen Impact auf den Absatz der knuffigen Sammelfiguren.
Fazit: Der TV-Auftritt der Zoobles gefiel der Zielgruppe und kommunizierte überaus erfolgreich die wichtigsten Eigenschaften der Sammelfiguren.
Download Studie (pdf,712.362 kb)